Back to Top

lippe aktuell vom 06.09.2017

Als 36. Einrichtung in Deutschland erhält die Spielstube das Gütesiegel

 

Die "Spiel- und Lernstube" hat einen neuen Namen - sie heißt nun "Kinderhaus Blauer Elefant". Die Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverein Lage, an der Lemgoer Straße bekam kürzlich das gleichnamige Gütesiegel und eine Urkunde mit dem blauen Rüsseltier überreicht. Auch eine entsprechende Plüsch-Variante hatte der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, dabei.

In feierlichem Rahmen nahm die Vorsitzende des Lagenser Kinderschutzbundes, Brigitte Grotebrune, die Urkunde entgegen. "Wir sind stolz darauf, dass wir als 36. Kinderhaus in Deutschland die Kriterien des Gütesiegels des Deutschen Kinderschutzbundes erfüllen können und heute den Blauen Elefanten entgegennehmen dürfen" , freute sich Brigitte Grotebrune. Zu dem Fest kamen neben dem Bürgermeister Christian Liebrecht auch zahlreiche Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Kooperationspartner und Sponsoren. Ein besonderer Dank ging an Klaus Grotebrune. Seine Spende hatte es ermöglicht, dass das Gebäude von außen und innen seit kurzem in freundlichen, kindgerechten Farben erstrahlt. Die Vorsitzendende erinnerte an den Wettbewerb zur Findung eines neuen Namens als Ersatz für "Spiel- und Lernstube". "Nachdem wir bekannt gegeben haben, dass wir uns 'Blauer Elefant' nennen wollen, erfuhren wir, dass wir uns gar nicht so nennen dürfen. Denn das ist ein geschütztes Gütesiegel des Deutschen Kinderschutzbundes." Daraufhin habe der Vorstand nachgefragt, was man leisten müsse, um das Gütesiegel zu erhalten. Die Hauptvoraussetzung, Betreuungsangebote unter einem Dach anzubieten, habe die Lagenser Einrichtung schon direkt erfüllt. Mit Unterstützung der Fachreferentin Jana Liebert sei es dann gelungen, den Antrag auf den Weg zu bringen, der schließlich positiv beschiede wurde. "Wir freuen uns mit den Kinder hier, dass unsere Welt jetzt ein wenig bunter wird", sagte Brigitte Grotebrune. Bürgermeister Christian Liebrecht betonte, dass das markante Haus an der Lemgoer Straße seit fast vier Jahrzehnten eine Anlaufstelle der Familien-, Kinder- und Jugendhilfe  der Stadt ist. Die Haupt- und Ehrenamtilichen widmeten sich schwerpunktmäßig den Kindern, die vielfach am Rande der Gesellschaft stehen. "Hier erfahren sie Aufmerksamkeit, Betreuung, Förderung und Schutz." Der bedeutende Stellenwert der Einrichtung sei auch den Mitgliedern von Rat und Verwaltung der Stadt bewusst, so Liebrecht weiter. Mit der Verleihung des Gütesiegels erfahre das Kinderhaus eine gebührende Anerkennung. "Ein Haus wie dieses wird mit großem Engagement betrieben, weil man für die Kinder etwas erreichen will", unterstrich Heinz Hilgers. Hier werde ein ungeheuer wichtiger Beitrag für ein selbstbestimmtes Leben der Heranwachsenden geleistet, weil sie hier beteiligt würden, weil sie hier lernten und positive Lebenserfahrungen sammelten. Zudem spürten hier die Kinder, dass es Erwachsene gebe, die sie mögen. Diese Wertschätzung wolle der Deutsche Kinderschutzbund mit der Verleihung der Auszeichnung zum Ausdruck bringen. Der Blaue Elefant sei ein starkes Tier, das sensibel und aufmerksam sei, das schützen könne, das aber auch, wenn es einmal schwierig werde, ein "dickes Fell" habe und was aushalten könne.

Großzügige Spende der Jugendfeuerwehr Lage

Artikel in der Lippischen Landeszeitung am 5. Januar 2019

 

Jugendfeuerwehr Lage zeigt ein Herz für Bedürftige

 

Lage. Monika Frodermann und Renate Stecker waren an diesem Abend beinahe sprachlos. Im Rahmen einer feierlichen Spendenübergabe wurde ihnen von den engagierten Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Lage eine finanzielle Unterstützung für ihre Projekte überreicht.

Renate Stecker als Vertreterin der "Lagenser Mahlzeit" sowie Monika Frodermann vom Kinderschutzbund Lage profitieren vom großen Einsatz der Jugendlichen. Beide berichteten von einem gelungenen Jahr. Im Zuge ihrer traditionell groß angelegten Weihnachtsbaumsammelaktion in allen Lagenser Ortsteilen erhielten die jungen Helfer für ihre Arbeit von den Bürgern run 9.000 €. Der Großteil davon kommt der eigenen Jugendarbeit zu Gute. Rund 20 Prozent davon überreichten sie nun als Spende.

Über 230 Helfer, verteilt auf über 30 Einsatzfahrzeuge, leisteten im Januar vergangenen Jahres bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unermüdliche Arbeit.

"Die Kinder und Jugendlichen wirken bei dieser jährlichen Aktion mit großer Motivatin mit. Zum einen kommt es ihrer eigenen Nachwuchsarbeit zu Gute und zum anderen wird ein Teil der Allgemeinheit gestiftet", erklärte Jan Althöfer. Der Stadtfeuerwehrjugendwart ist bereits seit 25 Jahren selbst Teil des Ganzen und erklärt es als sein Herzensprojekt.

Die jährliche Weihnachtsbaumsammelaktion ist ein Gemeinschaftsprojekt vieler Jugendgruppen in Lage. Es wirken mit: die Jugend der lutherischen Kirchengemeinde am Sedanplatz, die Jugend der mennonitischen Brüdergemeinde, der TUS Müssen-Billinghausen, der CVJM Müssen, der CVJM Stapellage, die Kirchengemeinde Kachtenhausen und die Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen e.V..

Auch jetzt bietet die Feuerwehr Lage erneut allen Lagenser Bürgern im Stadtgebiet an, dass sie die ausgedienten Christbäume einsammelt.

Der Aktionstag beginnt am kommenden Samstag, 12. Januar, ab 9 Uhr. Es wird um einen Entsorgungsbeitrag in Höhe von zwei Euro gebeten, sowie darum, den Weihnachtsbaum sichtbar auf dem Bürgersteig zu platzieren. Mit den Spenengeldern will die Feuerwehr im kommenden Jahr dann eine Sitzbank anschaffen. Diese soll an der Schötmarschen Straße aufgestellt werden. Der andere Teil wird der neu gegründeten Kinderfeuerwehr "Pottenhauser Feuerdrachen" gestiftet.

Blauer Elefant - wir haben es geschafft!

Wir haben es geschafft!

Im Jahr 2016 haben wir uns mit der Spiel- und Lernstube des DKSB Lage um das Gütesiegel "Blauer Elefant" beworben. Daraufhin folgten ein riesiger Fragebogen und ganz viel persönliche Präsenzarbeit.

Der BLAUE ELEFANT ist das Qualitätssiegel für Kinderhäuser des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB). Dieses Siegel erhalten ausschließlich Einrichtungen des DKSB, die nachweislich gemäß eines einheitlichen Konzepts arbeiten. Dieses vom DKSB entwickelte Konzept gilt als zukunftsweisend für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Verabschiedet wurde es 1996 von der Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes.

Wir müssen uns vor allen bei unserer Vorstandssekretärin Monika Frodermann und unserer Vorsitzenden Brigitte Grotebrune bedanken, welche hier den Löwenanteil geleistet haben.

Und so sieht's aus

Am Donnerstag, 31. August 2017 fand um 16:00 Uhr die offizielle Übergabe in den Räumen der Spiel- und Lernstube - jetzt Kinderhaus BLAUER ELEFANT, Lemgoer Straße 98 in 32791 Lage statt.


Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Kinderschutzbund, Herr Heinz Hilgers, hat die Auszeichnung vorgenommen.

Der Kinderschutzbund OV Lage e.V. freut sich sehr mit dieser Auszeichnung das 36. Kinderhaus in Deutschland geworden  zu sein.

Es war eine gelungene Feier und wir möchten uns bei allen bedanken, die diesen Nachmittag gemeinsam mit uns verbracht haben.

In den Presseberichten kann ebenfalls nochmal alles nachgelesen werden.

Seite 1 von 2